Hallo zusammen, ein kurzer Bericht zur Jahreshauptversammlung 2021.         15.09.2021

 

Der Vorstand wurde entlastet und neu gewählt. Neu hinzugekommen ist Maik Rohrbach als "Projektleiter". Auf dem nachträglich geschossenem Bild ist der Vorstand zu sehen. Stehend Schriftführer Benedikt Sievers und 1. Stellvertreterin Christina Wöckener, sitzend von links Kassierer Thomas Maiwald, Projektleiter Maik Rohrbach und der Vorsitzende Klaus Flügel.  (sh. auch hier)

Die Saison war nicht optimal dank des Wetters. Was aber super gelaufen ist, war die Bereitschaft unserer Mitglieder am Kassendienst teilzunehmen. Die Organisation hatte Margrit Meinhold übernommen. Herzlichen Dank an alle die sich daran beteiligt haben. Ein Dankeschön auch an die Männer, die den Rasen kurzgehalten haben und zuletzt auch Danke an die Teilnehmer der Arbeitseinsätze vor Saisonbeginn.

Dies Zusammenarbeiten der Mitglieder ist der Beweis, dass der Zusammenhalt im Ehrenamt in unserem Bad funktioniert.

Aber auch im nächsten Jahr sind unsere Mitglieder gefordert. Auch dann muss wieder ein Kassenteam gebildet werden, unsere Rasentruppe tritt wieder in Aktion und das Bad muss für die neue Saison hübsch gemacht werden.

Mit unserem Kompetenzteam werden wir alles daransetzen, die Saison wieder so wie vor Corona zu betreiben. Vorausgesetzt, dass die Pandemie sich abschwächt.

Einen Termin haben wir schon. Die nächste Jahreshauptversammlung findet am Freitag, den 25. Februar 2022 statt.        Bis denne.

Liebe Mitglieder und Freunde

des Freien Bades Bodenburg   

 

                                                                                                                04.09.2021

Wir haben unsere Jahreshauptversammlung unter denkbar ungünstigen Bedingungen durchgeführt. Trotzdem waren 45 Personen anwesend.

Wir freuen uns, dass Ihr dem gewählten Vorstand weiterhin Euer Vertrauen schenkt und uns zutraut das Freie Bad in die Zukunft zu führen.

Am Samstag hatten wir unsere erste Vorstandssitzung. Aufgrund der Sachlage zum Sanierungskonzept der Bäder GmbH haben wir beschlossen, einen Beirat zu bilden, der aus Fachleuten unterschiedlicher Fachrichtungen besteht.

Unsere Fachleute werden in die verschiedenen Arbeitsgruppen, die von der Bäder GmbH gegründet werden, eingebunden, um unsere Interessen dort zu vertreten. Auch wenn von Seiten der Bäder GmbH und von Seiten des Bürgermeisters bei der Jahreshauptversammlung, eine klare Aussage hinsichtlich der Weiterführung des Freien Bades vermieden wurde, werden wir nichts unversucht lassen, unser Bad weiterhin öffnen zu können. Wir gehen davon aus, dass wir dieses Ziel, auch gegen Wiederstände jeglicher Art, erreichen werden.

 

Zitat Thomas Maiwald: Wir geben nicht auf  und stellen uns für die Arbeitskreise gut auf, damit wir auch 2022 das Tor zum Freibad öffnen können.

 

Euer Vorstand

Verschobene Jahreshaupversammlung für 2021

Morgen zusammen, am 28.08.2021 haben wir die verschobene Jahreshauptversammlung für dieses Jahr im Freien Bad durchgeführt. Trotz einiger Regengüsse hatten wir 45 Teilnehmer an der Veranstaltung. Sehr erfreut hat uns der Besuch von Rainer Burken. Rainer erzählte aus der Historie, welche Gründe vorlagen, Verträge mit der Stadt Bad Salzdetfurth in der vorliegenden Form einzugehen.

Ein heißes Thema war der Sanierungsbedarf des Bades. Hierzu wurden sehr kontroverse Argumente ausgetauscht. Eine Spannungsspitze war die unterschiedliche Auffassung zu einer Veröffentlichung der erstellten Machbarkeitsstudie.

Nachdem der vorgezogene TOP Aussprache endete, wurden nach den Berichten des Kassierers und des Kassenprüfers auf Antrag die Entlastungen für den Kassierer und den Vorstand des Fördervereins von den anwesenden Mitgliedern bestätigt. Die darauffolgenden Neuwahlen des Vorstandes, geleitet von Wahlleiter Matthias Ossenkop, ergaben folgendes Ergebnis:

 

1. Vorsitzender         Klaus-Dieter Flügel

2. Vorsitzende          Christina Wöckener

3. Vorsitzender         Maik Rohrbach

Kassierer                 Thomas Maiwald

Schriftführer            Benedikt Sievers

 

Anfang September werden Arbeitsgruppen aufgestellt, die die Sanierungsfrage von allen Seiten beleuchten und diskutieren. Deren Zusammensetzung wird wahrscheinlich aus Bäder GmbH, Stadtwerke, Stadtrat und Vorstand des Fördervereins gebildet. Ergebnisse, oder auch belastbare Tendenzen, werden zeitnah weitergegeben.